Geschichte der Sektion Fussball


Geschichte der Sektion Fussball Drucken

 

Die Sektion Fußball wurde am 03. November 1963 vom damaligen OSK-Obmann, Albert Größbauer, gegründet und gehört seit damals dem Kärntner Fußballverband an. Erster Sektionsleiter und Gründungsmitglied war Josef Maier sen.

 

Das erste Meisterschaftsspiel fand am Sonntag, den 23. August 1964, statt. Gegner war Obervellach und das Aufeinandertreffen endete mit einem 4:1 Sieg des OSK (Schiedsrichter der Begegnung war Herr Lientscher). 

 

Fußball-Sektionsleiter seit dem Jahr 1964:

     
 
Bernd Zerza (seit 2016)  

Bernd Kristler (2012-2014)

     
 

Christian Webhofer (2004-2012)

  Christian Ortner (1998-2004)
     

- Burghard Brandstätter (1988 - 1998)

- Erwin Ortner (1978 - 1988)

- Friedrich Trutschnig bzw. Werner Ranner (1977 - 1978)

- 1975 bis 1976 kein Sektionsleiter

- Friedrich Trutschnig (1973 - 1975)

- Viktor Gruber (1972 - 1973)

- 1971 bis 1972 kein Sektionsleiter

- Günther Marizzi (1969 - 1971)

- Julius Wagner (1967 - 1968)

- Josef Maier sen. (1964 - 1967, davon 6 Monate Norbert Steindl)

 
 
erste OSK-Kampfmannschaft (1964):

hinten (vlnr): Viktor Gruber, Werner Ranner, Rudolf Katschnig, Sepp Presslauer, Wilfried Lederer, Alfred Waditzer, Josef Thalmann; vorne (vlnr): Karl Zobernig, Friedrich Trutschnig, Heinz Tschelnig, Alois Ortner, Josef Maier

 

Im Laufe der Geschichte gab es immer wieder Höhen und Tiefen. In bester Erinnerung bleiben aber vor allem die Erfolge. Die Kampfmannschaft erreichte dreimal den Meistertitel und einmal den Vize-Meistertitel der 2. Klasse und schaffte damit den Aufstieg in die 1. Klasse:

  • 1983/84 unter Trainer Alfred Waditzer sen.
  • 1992/93 unter Spielertrainer Walter Hartlieb
  • 2003/04 unter Trainer Roland Presslauer  
  • 2010/11 unter Trainer Rudolf Baumgartner (Vizemeister)

(1968 stieg der OSK als 7. der 2. Klasse aufgrund einer Aufstockung der 1. Klassen ebenfalls auf)

 

Unser Team erreichte auch zwei Mal den Vizemeistertitel in der 1. Klasse A und ein Mal auch den Aufstieg in die Unterliga:

  • 1994/95 unter Spielertrainer Walter Hartlieb (kein Aufstieg, da nur der Meister aufgestiegen ist)
  • 2016/17 unter Spielertrainer Ivan Timeus (erstmaliger Aufstieg in die Unterliga)

 

Während das erste Gastspiel nur ein Jahr dauerte (der Abstieg entschied sich damals erst in der letzten Runde - schlussendlich fehlte ein Punkt zum Klassenerhalt), konnte man sich beim zweiten Versuch immerhin 6 Jahre in der 1. Klasse behaupten. Nach dem bitteren Abstieg im Jahr 1999 und dem damit verbundenen Umbau der Mannschaft kämpfte man sich zunächst unter Trainer Burghard Brandstätter und dann unter Roland Presslauer wieder zurück an die Spitze und schaffte im Sommer 2004 den Aufstieg in die 1. Klasse A. Nach 6-jähriger "Erstklassigkeit" hieß es im Sommer 2010 wieder Abschied nehmen. Das im Vergleich zum Vorjahr fast unveränderte Team schaffte aber unter Trainer Rudolf Baumgartner den sofortigen Wiederaufstieg in die 1. Klasse A. Nach wiederum 6-jähriger "Erstklassigkeit" hieß es dann im Sommer 2017 wieder Abschied nehmen, jedoch nach oben in die Unterliga. Nach dem historisch erstmaligen Aufstieg in die Unterliga hieß es aber nach nur einer Saison wieder Adieu zu sagen und somit spielt der OSK derzeit wieder in der 1. Klasse.

 

 

Den größten sportlichen Erfolg in der Vereinsgeschichte schaffte man in der Saison 2016/17. Die Mannschaft schaffte zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in die Unterliga. In dieser Saison stiegen die vier Meister und die zwei punktebesten Zweiten der 1. Klassen in die Unterliga auf (der OSK war sogar punktebester Zweiter aller 1. Klassen). In der Saison 1994/95 erreichte die Mannschaft unter Spielertrainer Walter Hartlieb hinter der späteren Kärntner-Liga-Mannschaft, dem SV Rothenthurn, den Vizemeistertitel der 1. Klasse A, was bis dato der zweitbeste sportliche Erfolg ist. 

 

 
 
Kampfmannschaft 1969/70:

hinten (vlnr): Werner Ranner, Günther Marizzi, Reinhold Trittinger, Alfred Kurzweil, Albert Unterassinger Hans Staber, Stefan Mascher; vorne (vlnr): Rudolf Katschnig, Wolfgang Tantinger, Heinz Tschelnig, Alfred Waditzer, Josef Thalmann, Josef Huber   

 
Kampfmannschaft 1970/71:

hinten (vlnr): Franz Kofler, Christian Putz, Johann Fritzer, Rudolf Katschnig, Robert Oberortner, Wolfgang Tantinger, Alfred Waditzer; vorne (vlnr): Burghard Brandstätter, Werner Ranner, Michael Hasenhüttl, Franz Pieler 

 
Kampfmannschaft 1971/72:

hinten (vlnr): Johann Fritzer, Wolfgang Tantinger, Reinhold Trittinger, Heinz Tschelnig, Alois Ortner, Hans Staber, Anton Gasser, Robert Oberortner, Alfred Waditzer; vorne (vlnr): Werner Ranner, Hermann Mostegel, Herbert Dunkl, Heinz Klavora, Max Lesiak

 
Kampfmannschaft 1974/75:

hinten (vlnr): Franz Pieler, Christian Putz, Hans Staber, Sepp Kaltenhofer, Robert Oberortner, Reinhard Berger; vorne (vlnr): Peter Jöhrer, Valentin Jakoviciuk, Rudi Zanner, Paul Seiwald, Kurt Gastinger 

 
Kampfmannschaft 1976/77:

hinten (vlnr): Kurt Gastinger, Christian Putz, Toni Leitner, Berthold Kaltenhofer, Valentin Jakoviciuk, Siegfried Wlattnig; vorne (vlnr): Robert Wagner, Max Lesiak, Franz Pieler, Horst Kristler, Sepp Kaltenhofer, Peter Jöhrer

 
Kampfmannschaft 1977/78:

hinten (vlnr): Erwin Ortner (Trainer), Gregor Obernosterer, Robert Wagner, Alexander Hafner, Herbert Schmidt, Franz Pieler, Max Lesiak; vorne (vlnr): Erwin Kogler, Bernhard Pokorny, Peter Jöhrer, Horst Kristler, Alois Thalmann, Walter Seiwald, Berthold Kaltenhofer

 
Kampfmannschaft 1980/81:

hinten (vlnr): Gregor Obernosterer, Alois Thalmann, Franz Pieler, Valentin Prikerznik, Albert Größbauer, Alfred Waditzer sen. (Trainer); vorne (vlnr): Harald Waldner, Burghard Brandstätter, Horst Kristler, Peter Jöhrer, Joschi Patterer, Reinhard Berger

 
Kampfmannschaft 1981/82:

hinten (vlnr): Erwin Ortner (Sektionsleiter), Harald Waldner, Emmerich Pieler, Reinhard Berger, Franz Pieler, Gregor Obernosterer, Toni Leitner, Albert Größbauer, Alfred Waditzer (Trainer); vorne (vlnr): Bernhard Pokorny, Valentin Prikerznik, Peter Jöhrer, Horst Kristler, Joschi Patterer, Herbert Naschenweng, Burghard Brandstätter

 
Kampfmannschaft 1982/83:

hinten (vlnr): Alfred Waditzer sen. (Trainer), Erwin Ortner (Sektionsleiter), Reinhard Berger, Rudi Unterweger, Toni Leitner, Emmerich Pieler, Gregor Obernosterer, Alois Thalmann, Herbert Naschenweng, Albert Größbauer, Harald Krügel (Sponsor), Albert Größbauer sen. (Obmann); vorne (vlnr): Bernhard Pokorny, Valentin Prikerznik, Horst Kristler, Joschi Patterer, Peter Jöhrer, Franz Pieler

 
Meister 1983/84:

hinten (vlnr): Erwin Ortner (Sektionsleiter), Albert Größbauer, Manfred Lederer, Gregor Obernosterer, Valentin Prikerznik, Toni Leitner, Werner Mayer, Alfred Waditzer sen. (Trainer); vorne (vlnr): Wolfgang Trutschnig, Joschi Patterer, Alfred Waditzer, Horst Kristler, Lanner Willi, Burghard Brandstätter, Dietmar Petschnik

 
Kampfmannschaft 1987/88:

hinten (vlnr): Burghard Branstätter, Wolfgang Trutschnig, Dietmar Petschnik, Edwin Presslauer, Charly Drumbl, Wolfgang Hartlieb, Werner Mayer, Norbert Stangl, Hans Staber  (Trainer); vorne (vlnr): Matthias Moser, Gregor Obernosterer, Emmerich Pieler, Horst Kristler, Bernhard Pokorny, Roland Presslauer

 
Kampfmannschaft 1990/91:

hinten (vlnr): Walter Suklitsch (Sponsor), Bernhard Pokorny (Tormann-Trainer), Walter Hartlieb (Spielertrainer), Martin Marizzi, Wolfgang Lederer, Manfred Lederer, Gregor Obernosterer, Dietmar Petschnik, Peter Schoba, Franz Pieler, Michael Hasenhüttl (Masseur), Valentin Prikerznik (Kassier), Burghard Brandstätter (Sektionsleiter); vorne (vlnr): Wolfgang Zametter, Martin Obernosterer, Norbert Stangl, Horst Kristler, Valentin Jakoviciuk, Wolfgang Hartlieb, Werner Wassermann

 
Meister 1992/93:

hinten (vlnr): Valentin Prikerznik (Kassier), Hans Stattmann (Sponsor), Gregor Obernosterer, Martin Obernosterer, Martin Marizzi, Werner Mayer, Bajram Tafiloski, Walter Hartlieb (Spielertrainer), Peter Schoba, Roland Presslauer, Burghard Brandstätter (Sektionsleiter); vorne (vlnr): Gernot Lesiak, Joschi Patterer, Bernd Kristler, Horst Kristler, Dietmar Petschnik, Alfred Waditzer, Wolfgang Hartlieb

 
Kampfmannschaft 1993/94:

hinten (vlnr): Albert Kaplenig (Sponsor), Kurt Presslauer, Werner Mayer, Martin Obernosterer, Gregor Obernosterer, Wolfgang Hartlieb, Roland Presslauer,  Gernot Lesiak, Sepp Kaplenig (Sponsor), Burghard Brandstätter (Sektionsleiter); vorne (vlnr): Walter Hartlieb (Spielertrainer), Alfed Waditzer, Bernd Kristler, Horst Kristler, Joschi Patterer, Max Zojer

 
Vize-Meister 1994/95:

hinten (vlnr): Burghard Brandstätter (Sektionsleiter), Walter Hartlieb (Spielertrainer), Gregor Obernosterer, Luca Boschetti, Martin Obernosterer, Alfred Waditzer, Christian Ortner (Schriftführer); vorne (vlnr): Matteo Straulino, Kurt Presslauer, Joschi Patterer, Horst Kristler, Wolfgang Hartlieb, Dietmar Petschnik, Herbert Piber

 
Kampfmannschaft 1995/96:

hinten (vlnr): Burghard Brandstätter (Sektionsleiter), Walter Hartlieb (Spielertrainer), Gernot Lesiak, Matteo Straulino, Werner Mayer, Heinz Oberortner, Stefan Seiwald, Gregor Obernosterer; vorne (vlnr): Paolo Di Lena, Alfred Waditzer, Joschi Patterer, Bernd Kristler, Horst Kristler, Martin Obernosterer, Wolfgang Hartlieb

 
Kampfmannschaft 1996/97:

hinten (vlnr): Erwin Ortner (Zeugwart), Markus Klaus, Wolfgang Lederer, Christoph Bernik, Martin Obernosterer, Werner Mayer, Wolfgang Hartlieb, Kurt Wastian, Wolfgang Wilscher, Horst Kristler; vorne (vlnr): Burghard Brandstätter (Sektionsleiter), Günther Ranner, Dietmar Petschnik, Gernot Lesiak, Bernd Kristler, Jörg Oberluggauer, Aexander Katschnig, Heinz Oberortner, Bernhard Resch, Ernest Warmuth, Franz Resch (Trainer), Valentin Prikerznik (Kassier)

 
Kampfmannschaft 1997/98:

hinten (vlnr): Burghard Brandstätter (Sektionsleiter), Hans Stattmann (Sponsor), Martin Marizzi, Alexander Katschnig, Markus Klaus, Wolfgang Wilscher, Werner Mayer, Gernot Lesiak, Bernhard Resch, Matteo Straulino, Ernest Warmuth, Franz Resch (Trainer); vorne (vlnr): Jürgen Pieler, Martin Obernosterer, Günther Ranner, Dietmar Petschnik, Christian Pieler, Bernd Kristler, Kurt Wastian, Wolfang Hartlieb, Jörg Oberluggauer

 
Kampfmannschaft 2000/01:

hinten (vlnr): Burghard Brandstätter (Trainer), Wolfgang Wilscher, Martin Marizzi, Dietmar Petschnik, Markus Guggenberger, Wolfgang Trutschnig, Jürgen Pieler, Günther Ranner, Stefan Pranter, Norbert Stangl, Joachim Braunsberger (Co-Trainer); vorne (vlnr): Hannes Warmuth, Christoph Bernik, Bernd Kristler, Christian Seiwald, Gottfried Grimm, Klaus Thurner, Christian Ortner (Sektionsleiter)

 
Kampfmannschaft 2001/02:

hinten (vlnr): Michael Klaus, Thomas Wilhelmer, Markus Guggenberger, Jürgen Zumtobel, Jürgen Pieler, Stefan Pranter; Mitte (vlnr): Markus Klaus, Fabian Unterlass, Jörg Oberluggauer, Luca Revelant, Uwe Guggenberger, Dietmar Petschnik, Erwin Ortner (Zeugwart); vorne (vlnr): Roland Presslauer (Trainer), Selim Husic, Wolfgang Trutschnig, Bernd Kristler, Michael Matiz, Martin Marizzi, Günther Ranner, Valentin Prikerznik (Kassier)

 
Kampfmannschaft 2002/03:

hinten (vlnr): Max Forgiarini, Markus Guggenberger, Stefan Pranter, Jürgen Zumtobel, Jürgen Pieler; Mitte (vlnr): Erwin Ortner (Zeugwart), Wolfgang Lederer, Fabian Unterlass, Martin Marizzi, Dietmar Petschnik, Jörg Oberluggauer, Christian Ortner (Sektionsleiter); vorne (vlnr): Roland Presslauer (Trainer), Fausto Londero, Klaus Thurner, Mehmed Salibasic, Bernd Kristler, Martin Obernosterer, Hannes Warmuth, Valentin Prikerznik (Kassier)

 
Meister 2003/04:

hinten (vlnr): Jörg Oberluggauer, Wolfgang Lederer, Mehmed Salibasic, Martin Marizzi, Jürgen Zumtobel, Jürgen Pieler; Mitte (vlnr): Roland Presslauer (Trainer), Erwin Ortner (Zeugwart), Fabio Cristofoli, Dietmar Petschnik, Klaus Thurner, Max Forgiarini, Valentin Prikerznik (Kassier), Christian Ortner (Sektionsleiter); vorne (vlnr): Stefan Pranter, Mirsad Jukic, Martin Obernosterer, Bernd Kristler, Michael Matiz, Hannes Warmuth, Fausto Londero, Markus Guggenberger

 
Kampfmannschaft 2004/05:

hinten (vlnr): Hannes Warmuth, Mehmed Salibasic, Edwin Presslauer, Markus Guggenberger, Lukas Warmuth, Klaus Thurner, Jürgen Pieler, Jürgen Zumtobel; Mitte (vlnr): Christian Webhofer (Sektionsleiter), Valentin Prikerznik (Kassier), Harald Brandstätter (Spielertrainer), Max Forgiarini, Fausto Londero, Jörg Oberluggauer, Dietmar Petschnik (Co-Trainer), Erwin Ortner (Zeugwart); vorne (vlnr): Markus Lamprecht, Stefan Pranter, Davide Barlocco, Bernd Kristler, Michael Matiz, Gottfried Grimm, Mario Wurzer

 
Kampfmannschaft 2005/06:

hinten (vlnr): Stefan Pranter, Edwin Presslauer, Markus Guggenberger, Mehmed Salibasic, Max Forgiarini; Mitte (vlnr): Dietmar Petschnik (Co-Trainer), Harald Brandstätter (Spielertrainer), Sebastian Unterlass, Thomas Wilhelmer, Jürgen Pieler, Christian Webhofer (Sektionsleiter); vorne (vlnr): Paolo Cucchiaro, Fausto Londero, Ivan Timeus, Bernd Kristler, Lukas Warmuth, Markus Lamprecht, Sandro Silverio

 
Kampfmannschaft 2006/07:

hinten (vlnr): Luca Revelant (U21-Betreuer), Hannes Warmuth, Wolfgang Lederer, Mehmed Salibasic, Jürgen Zumtobel, Jürgen Pieler, Valentin Prikerznik (Kassier); Mitte (vlnr): Dietmar Petschnik (U21-Betreuer), Markus Guggenberger, Martin Thalmann, Thomas Wilhelmer, Lukas Warmuth, Markus Klaus, Christian Webhofer (Sektionsleiter), Manfred Lederer (Sponsor Fa. GÖSSER); vorne (vlnr): Harald Brandstätter (Spielertrainer), Mario Wurzer, Ivan Timeus, Valentin Jakoviciuk, Bernd Kristler, Markus Lamprecht, Josef Wlattnig, Paolo Cucchiaro

 
Kampfmannschaft 2007/08:

hinten (vlnr): Mustafa Akca, Lukas Warmuth, Wolfgang Lederer, Markus Guggenberger, Martin Thalmann, Stefan Pranter, Jürgen Zumtobel, Jürgen Pieler; Mitte (vlnr): Horst Kristler (Tormann-Trainer), Valentin Prikerznik (Kassier), Roland Presslauer (Trainer), Christian Webhofer (Sektionsleiter), Mario Korenjak; vorne (vlnr): Ivan Timeus, Markus Klaus, Bernd Zerza, Bernd Kristler, Valentin Jakoviciuk, Mario Niescher, Markus Lamprecht, Mario Wurzer 

 
Kampfmannschaft 2008/09:

hinten (vlnr): Roland Presslauer (Trainer), Lukas Warmuth, Wolfgang Lederer, Mehmed Salibasic, Oliver Tillian, Dietmar Petschnik (U21- Betreuer); Mitte (vlnr): Horst Kristler (Tormann-Trainer), Bernd Zerza, Peter Schmidt, Hannes Warmuth, Mario Korenjak, Christian Webhofer (Sektionsleiter); vorne (vlnr): Markus Guggenberger, Jakob Gastinger, Ivan Timeus, Michael Kofler, Bernd Kristler, Mario Niescher, Mario Wurzer, Markus Lamprecht

 
Kampfmannschaft 2009/10:

hinten (vlnr): Wolfgang Lederer, Lukas Warmuth, Bernd Zerza, Mario Hartlieb, Philipp Unterkofler; Mitte (vlnr): Maximilian Warmuth, Markus Guggenberger, Roland Presslauer (Trainer im Herbst - im Frühjahr Rudolf Baumgartner), Horst Kristler (Tormann-Trainer), Christian Webhofer (Sektionsleiter), Markus Lamprecht, Christian Niescher; vorne (vlnr): Mario Wurzer, Mario Niescher, Simon Hohenwarter, Michael Kofler, Bernd Kristler, Mario Korenjak, Ivan Timeus, Robert Parva

 
Vize-Meister 2010/11: 

hinten (vlnr): Philipp Berger, Mehmed Salibasic, Alexander Kristler, Martin Thalmann, Wolfgang Lederer, Markus Lamprecht; Mitte (vlnr): Rudolf Baumgartner (Trainer), Valentin Prikerznik (Kassier), Maximilian Warmuth, Michael Robatsch, Bernd Zerza, Andreas Obernosterer, Mario Hartlieb, Horst Kristler (Tormann-Trainer), Christian Webhofer (Sektionsleiter); vorne (vlnr): Christian Niescher, Ivan Timeus, Mahmut Zararsiz, Bernd Kristler, Michael Kofler, Rafael Rosenkranz, Markus Guggenberger, Mario Niescher

 
Kampfmannschaft 2011/12:

hinten (vlnr): Maximilian Warmuth, Philipp Berger, Bernd Zerza, Mehmed Salibasic, Alexander Kristler, Markus Lamprecht; Mitte (vlnr): Valentin Prikerznik (Kassier), Lukas Warmuth, Mario Hartlieb, Rudolf Baumgartner (Trainer), Rafael Rosenkranz, Markus Guggenberger, Christian Webhofer (Sektionsleiter); vorne (vlnr): Emanuel Salcher, Marco Linder, Mario Niescher, Bernd Kristler, Paul Stampfer, Andreas Obernosterer, Michael Robatsch, Ivan Timeus

 
Kampfmannschaft 2012/13:
hinten (vlnr): Horst Kristler (Tormann-Trainer), Marco Zwischenberger, Bernd Zerza, Mehmed Salibasic, Markus Lamprecht, Lukas Warmuth, Bernd Kristler (Sektionsleiter); Mitte (vlnr): Valentin Prikerznik (Kassier), Hannes Warmuth, Markus Guggenberger, Harald Brandstätter (Trainer), Rafael Rosenkranz, Mario Hartlieb, Christian Webhofer (Obmann); vorne (vlnr): Maximilian Warmuth, Christian Niescher, Marco Linder, Paul Stampfer, Michael Kofler, Michael Robatsch, Mario Niescher, Ivan Timeus
 
Kampfmannschaft 2013/14:
hinten (vlnr): Michael Kofler (Tormann-Trainer), Wolfgang Lederer, Mehmed Salibasic, Philipp Berger, Markus Lamprecht, Markus Guggenberger, Bernd Kristler (Sektionsleiter); Mitte (vlnr): Christian Webhofer (Obmann), Harald Brandstätter (Trainer), Hannes Warmuth, Mario Hartlieb, Rafael Rosenkranz, Andreas Obernosterer, Valentin Prikerznik (Kassier), Werner Lexer (Sponsor); vorne (vlnr): Manuel Ebner, Maximilian Warmuth, Mario Niescher, Milenko Dukic, Paul Stampfer, Michael Robatsch, Marco Linder, Ivan Timeus
 
Kampfmannschaft 2014/15:
hinten (vlnr): Joschi Patterer (Co-Trainer), Christian Niescher, Wolfgang Lederer, Philipp Berger, Andreas Obernosterer, Markus Lamprecht, Michael Kofler (Tormann-Trainer); Mitte (vlnr): Christian Webhofer (Obmann), Valentin Prikerznik (Kassier), Hannes Warmuth, Florian Lederer, Mario Hartlieb, Rafael Rosenkranz, Michael Robatsch, Wolfgang Trutschnig (Trainer), Bernd Kristler (Sektionsleiter); vorne (vlnr): Lukas Trittinger, Maximilian Warmuth, Philipp Waditzer, Daniel Waditzer, Paul Stampfer, Nico Dabringer, Mario Niescher, Nebojsa Markovic, Ivan Timeus (nicht am Bild: Manuel Ebner und Lukas Warmuth)
 
Kampfmannschaft 2015/16:
hinten: Wolfgang Lederer, Ales Medved, Lukas Warmuth, Markus Lamprecht, Philipp Berger Mitte: Michael Kofler (Tormann-Trainer), Florian Lederer, Mario Hartlieb, Rafael Rosenkranz, Andreas Warmuth, Wolfgang Trutschnig (Trainer) vorne: Lukas Trittinger, Maximilian Warmuth, Mario Niescher, Paul Stampfer, Milenko Dukic, Ivan Timeus, Philipp Waditzer (nicht am Bild: Nebojsa Markovic, Stefan Lora und Christian Niescher)
 
Vize-Meister 2016/17 und erstmaliger Aufstieg in die Unterliga:
hinten: Andreas Obernosterer, Philipp Berger, Christof Pichler, Nebojsa Markovic, Markus Lamprecht Mitte: Valentin Prikerznik (Kassier), Maximilian Warmuth, Mario Hartlieb, Bernd Zerza, Rafael Rosenkranz, Armin Kaplenig, Christian Webhofer (Obmann) vorne: Andrej Struna, Ivan Timeus (Spielertrainer), Philipp Waditzer, Paul Stampfer, Daniel Waditzer, Mario Niescher, Christian Niescher (nicht am Bild: Lukas Warmuth, Hannes Warmuth und Florian Lederer)
 
Kampfmannschaft 2017/18:
hinten: Christof Pichler, Hannes Warmuth, Philipp Waditzer, Mario Hartlieb, Paul Stampfer, Markus Lamprecht Mitte: Florian Lederer, Bernd Zerza (Sektionsleiter), Marco Collinassi, Philipp Berger, Lukas Warmuth, Andreas Obernosterer, Dominik Hohenwarter, Christian Webhofer (Obmann) vorne: Andrej Struna, Niklas Hohenwarter, Ivan Timeus (Spielertrainer), Daniel Waditzer, Mario Niescher, Christian Niescher und Maximilian Warmuth (nicht am Bild: Rafael Rosenkranz, Nebojsa Markovic und Luca Savoldelli)
 
Kampfmannschaft 2018/19:
hinten: Andreas Obernosterer, Paul Stampfer, Lukas Warmuth, Nebojsa Markovic, Armin Kaplenig, Markus Lamprecht Mitte: Bernd Zerza (Sektionsleiter), Philipp Berger, Dominik Hohenwarter, Niklas Hohenwarter, Philipp Waditzer, Markus Obernosterer, Mehmed Salibasic, Bernd Feil (Trainer), Walter Hartlieb (Dressensponsor) vorne: Rafael Rosenkranz, Ivan Timeus, Andrej Struna, Luca Savoldelli, Daniel Waditzer, Mario Niescher, Christian Niescher und Maximilian Warmuth (nicht am Bild: Hannes Warmuth, Christof Pichler, Mario Hartlieb und Florian Lederer)