05. Runde 2018/19 - Samstag, 25. August 2018 Drucken

OSK Kötschach-Mauthen - FC Hermagor  1:4 (1:1)

Torschützen: Mario Niescher bzw. Jan Logar (2), Lucas Mosser und Philipp Kofler

Schiedsrichter: Michell Kollreider (Alfred Granig)

Zuschauer: 200

Am Samstag kam es zum Derby gegen den Tabellenführer Hermagor, die bislang aus allen Spielen als Sieger hervorgingen. Nach einem sehr guten Start der Gäste in das Spiel fand der OSK erst Mitte der ersten 45 Minuten ins Spiel und hatte dann zu Beginn der zweiten Halbzeit die beste Phase. Der OSK ließ einige Chancen liegen und die Hermagorer machten aus fast alle Möglichkeiten Tore, wodurch am Ende auch das eher klare Ergebnis auf der Anzeigetafel stand. Somit verlor unser Team einen Tabellenrang und steht aktuell auf dem 6. Platz der 1. Klasse A.

 

Trainer Bernd Feil musste bei diesem Heimderby nur auf Florian Lederer (Urlaub) verzichten. Die Gäste starteten sehr gut in die Partie und konnten auch gleich mit der ersten Chance die 0:1 Führung erzielen. Nach einem Angriff über die rechte Seite stand Jan Logar in der Mitte richtig und verwertete einen Abpraller zur frühen Führung (6. Spielminute). Kurz nach dem ersten Tor wären die Hermagorer fast mit 0:2 in Führung gegangen, jedoch hatte Luca Savoldelli etwas dagegen. Zuerst hielt er einen Schuss von der rechten Seite und danach kam Sebastian Kotz nach dem Abpraller zum Nachschuss, welchen Luca erneut mit einer sehr starken Parade parieren konnte. Der OSK erspielte sich erst Mitte der ersten Halbzeit die erste Möglichkeit, bei welcher Mario Niescher alleine in Richtung Torhüter unterwegs war, der Hermagorer Schlussmann den Abschluss aber mit einem starken Reflex noch klären konnte. Seine nächste Möglichkeit ließ sich Mario dann aber nicht entgehen und stellte auf 1:1. Nach einem Steilpass von Ivan Timeus kam es zum Laufduell zwischen Mario und dem Torhüter der Gäste. Unser Kapitän ging als Sieger hervor, umkurvte den Schlussmann und schoss den Ball dann aus spitzem Winkel zum Ausgleich ein (38. Spielminute). Danach passierte nicht mehr viel und Schiedsrichter Kollreider beendete die ersten 45 Minuten.

 
(Regnerisches Wetter beim Heimderby gegen Hermagor.)
 
(Matchballsponsor war David Salcher vom Plöckenhaus - den Ehrenankick führte seine Freundin durch.)
 
(Vor dem Spiel wurde eine Gedenkminute für den leider viel zu früh verstorbenen Thomas Zankl abgehalten.)
 
 
 
 

Nach der Halbzeitpause fand unsere Mannschaft besser ins Spiel und hatte die beste Phase im Spiel, der Ball wollte jedoch den Weg ins Tor nicht finden. Bei einem Schuss von Christian Niescher, welcher abgefälscht wurde, konnte erneut der Torhüter der Gäste mit einem guten Reflex den Ball noch klären. Auch bei einem abgefälschten Schuss von Mario Niescher blieb der Tormann Sieger und bewahrte sein Team in dieser Phase vor Schlimmerem. Die Gäste hingegen machten gleich aus ihrer nächten Möglichkeit das 1:2. Nach einem Querpass von der linken Seite wurde Mosser sträflich alleingelassen und schoss den Ball ins rechte Kreuzeck ein (58. Spielminute). Nach der erneuten Führung steckte der OSK aber den Kopf nicht in den Sand und erspielte sich weitere Möglichkeiten. Nach einem Abschluss unseres Teams holte sich unser Kapitän den parierten Ball noch vor der Linie und spielte das Spielgerät wieder zur Mitte. In der Mitte erhielt Christian Niescher den Ball rund 12 Meter vor dem Tor, doch seinen Schuss ins lange Eck konnte Avila noch in extremis rund 30 Zentimeter vor der Linie per Fußabwehr klären. So blieb auch diese gute Gelegenheit ungenützt und die Gäste erzielten mit der nächsten Chance das 1:3, nach welchem die Luft ein wenig aus der Partie war. Philipp Kofler konnte sich über die linke Seite durchsetzen und schoss den Ball dann kurz vor der Outlinie zur Mitte, wo der Ball dann den Weg über die Innenstange ins Tor fand. In der 83. Spielminute legte Logar dann noch das 1:4 nach einem schönen Solo nach und dann war die Partie endgültig entschieden. So bleiben die Hermagorer auch weiterhin siegreich (5 Siege aus 5 Spielen) und der OSK musste die erste Saisonniederlage hinnehmen. Aktuell steht unsere Mannschaft auf dem 6. Tabellenrang der 1. Klasse A.

 

Am nächsten Wochenende kommt es zum Auswärsspiel gegen Virgen - Spielbeginn am Sonntag um 16:00 Uhr in Virgen.

 

Der OSK spielte mit:

Luca Savoldelli
 
Andrej Struna          Markus Lamprecht
(88. min. Hannes Warmuth)   (45. min. Lukas Warmuth)
Andreas Obernosterer                                                               Paul Stampfer
 
Ivan Timeus               Christian Niescher
Maximilian Warmuth                                                              Nebojsa Markovic
 
Mario Niescher                Rafael Rosenkranz
 

 

Die Reservemannschaft holte im Vorspiel ein 1:1 Unentschieden (OSK-Torschütze: Mario Hartlieb).

 

...hier geht's zum Spielbericht des KFV.

 

OSK bei Facebook

     

Sponsoren Fussball

Banner