07. Runde 2018/19 - Sonntag, 09. September 2018 Drucken

OSK Kötschach-Mauthen - SV Tristach  1:0 (1:0)

Torschützen: Mario Niescher

Schiedsrichter: Gerold Glantschnig (Arno Weichsler)

Zuschauer: 130

Am Sonntag kam es zum Heimspiel gegen den SV Tristach, welcher am Freitag ein Nachtragsspiel gegen Dölsach hatte, daher auch der eher ungewohnte Heimspieltag. Unsere Mannschaft kontrollierte zur Gänze das Spiel, verabsäumte es aber die Partie frühzeitig zu entscheiden, da man einige gute Möglichkeiten ausließ. Am Ende konnte man aber über einen Heimsieg jubeln und befindet sich nun aktuell am fünften Tabellenrang der 1. Klasse A.

 

Trainer Bernd Feil musste bei diesem Heimspiel auf Rafael Rosenkranz und Hannes Warmuth verzichten. Der OSK nahm gleich von Beginn an das "Heft in die Hand" und erspielte sich auch bereits gute Möglichkeiten. Ein Abschluss von Christian Niescher in der 4. Spielminute aus rund 17 Metern ging knapp neben das Tor und bei einem Kopfball rund zwei Minuten danach, bekam Christian zu wenig Druck hinter den aufspringenden Ball, sodass dies ein leichtes Spiel für den Torhüter war, der aber zuvor beim erwähnten aufspringenden Ball im Sechzehner nicht gut aussah. Nach rund 14 gespielten Minuten kam es zum Luftduell zwischen Lukas Warmuth und seinem Gegenspieler, bei welchem sich Lukas leider beim Landen das Knie verdrehte und kurz darauf auch verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. An dieser Stelle wünschen wir unserer Nummer 13 eine gute und baldige Genesung. In der 23. Spielminute traf Maxi Warmuth den Ball nach einer Flanke aus aussichtsreicher Position nicht, ehe Mario Niescher die Anzeigetafel in der 29. Spielminute auf 1:0 stellte. Nach einer Flanke von der rechten Seite, getreten von seinem Bruder Christian, kam es zum Laufduell zwischen Mario und dem Torhüter, der aber dann stehen blieb und so Mario den Ball an ihm vorbei per Kopf ins Tor kullern ließ. In der 38. Spielminute erhielt Mario nach einem Gestochere den Ball rund 20 Meter vorm Tor und zog per Volley ab, doch der Ball ging knapp am kurzen Kreuzeck vorbei. Kurz darauf zog Nebojsa Markovic nach einer schönen Spielkombination alleine die rechte Seite runter, doch der Linienrichter entschied fraglicherweise auf Abseits. Danach passierte nichts erwähnenswertes mehr und der Schiedsrichter beendete die ersten 45 Minuten.

 
(Schönes Fußballwetter beim Heimspiel gegen den SV Tristach.)
 
(Ehrenankick mit Matchballsponsor Dominik Kaltenhofer - Montagen Kaltenhofer.)
 
(Vor dem Spiel wurde noch eine Gedenkminute für den verstorbenen Siegfried Wlattnig abgehalten, der für lange Zeit Nachwuchstrainer beim OSK war.)
 
(Gut besuchte Tribüne beim Sonntagsspiel.)
 
(Dieser Kopfball von Mario Hartlieb ging knapp über das Tor.)
 
(Die Mauer steht.)
 

Die beiden Teams kamen unverändert aus den Kabinen und am Spielgeschehen änderte sich auch kaum etwas, da weiterhin der OSK spielbestimmend war, ein weiteres Tor aber nicht gelingen wollte. Kurz nach der Halbzeitpause ließ Christian Niescher einen Schuss aus rund 20 Metern ab, der aber knapp über das Tor ging. Die nächste Chance in der 54. Spielminute hätte eigentlich das 2:0 sein müssen als Mario Niescher nach Steilpass alleine in Richtung Torhüter unterwegs war. Seinen Schuss mit dem linken Fuß ins lange Eck konnte der Torhüter mit dem Fuß noch leicht abfälschen, sodass der Ball am langen Eck vorbei kullerte, welchen Nebojsa Markovic fast noch erreichen konnte. Kurz darauf spielte der OSK eine Aktion über die linke Seite, nach welcher Mario Niescher den Ball quer auf Maxi Warmuth legte. Maxi stand rund 8 Meter quasi alleine vor dem Torhüter, der seinen Abschluss mit einer guten Parade zum Eckball klären konnte. Beim folgenden Eckstoß kam Andrej Struna am kurzen Eck zum Kopfball, welchen er aus rund zwei Metern an die Stange köpfelte. In der 67. Spielminute wurde der Schuss von Mario Hartlieb geblockt, er erhielt dann aber erneut den Ball und ließ einen Gegenspieler im Sechzehner stehen. Sein Abschluss aus aussichtsreicher Position ging dann aber knapp am kurzen Kreuzeck vorbei. So blieben viele guten Chancen ungenützt und man verhalf so den Gästen auch etwas besser ins Spiel zu finden. Die Tristacher waren aber, bis auf eine Möglichkeit, welche von Luca stark pariert wurde, in der Offensive eher ungefährlich. So passierte in der Schlussphase nicht mehr viel und der OSK konnte die 1:0 Führung über die Zeit bringen. Die Partie war kämpferisch wieder besser als vergangene Woche in Virgen, doch speziell beim Abschluss ist sicher noch viel Luft nach oben, da man die Partie bereits in der ersten Halbzeit "entscheiden" hätte können und so in der Schlussphase nicht mehr bangen hätte müssen.

 

Am nächsten Wochenende kommt es zum Auswärtsspiel gegen Mölltal - Spielbeginn am Samstag um 17:00 Uhr in Mölltal.

 

Der OSK spielte mit:

Luca Savoldelli
 
Andrej Struna          Lukas Warmuth
                              (17. min. Markus Lamprecht)
Andreas Obernosterer                                                               Paul Stampfer
 
Ivan Timeus              Mario Harlieb
Nebojsa Markovic                                                              Maximilian Warmuth
(87. min Niklas Hohenwarter)
Mario Niescher                Christian Niescher
 

 

Die Reservemannschaft musste sich im Vorspiel mit 1:2 geschlagen, wobei auch bei ihnen mit einer besseren Chancenauswertung ein hoher Sieg passiert wäre (OSK-Torschütze: Dejan Nikolic).

... hier geht's zum Spielbericht des KFV.

 

OSK bei Facebook

     

Sponsoren Fussball

Banner