13. Runde 2018/19 - Samstag, 20. Oktober 2018 Drucken

OSK Kötschach-Mauthen - SC Mühldorf  0:0 (0:0)

Torschützen: -

Schiedsrichter: Gerold Glantschnig (Sead Kulovic)

Zuschauer: 120

An diesem Wochenende traf unsere Mannschaft in der OSK-Arena auf den Vorletzten der 1. Klasse A, dem SC Mühldorf. Die Gäste waren von Beginn an sehr defensiv aufgestellt und dies verstärkte sich nach den zwei Ausschlüssen noch mehr. Es wurde quasi nur auf ein Tor gespielt aber der Treffer wollte an diesem Tag nicht gelingen. Somit endete die Partie mit 0:0 und der OSK befindet sich aktuell auf dem vierten Tabellenrang.

 

Trainer Bernd Feil musste bei diesem Heimspiel auf Rafael Rosenkranz (Wien) und Lukas Warmuth (verletzt) verzichten. In der Anfangsphase fand keines der beiden Teams wirklich gut ins Spiel und so passierte in dieser Phase, welche von vielen Fehlpässen geprägt war, nicht viel Erwähnenswertes. Es dauerte bis zur 30. Spielminute ehe der OSK die erste gute Gelegenheit vorfand. Christian Niescher setzte sich über die rechte Seite gut durch und flankte aufs lange Eck, wo Ivan Timeus sträflich alleine gelassen wurde. Ivan übernahm die Flanke rund vier Meter vorm Tor direkt, doch er setzte das Spielgerät bei dieser sehr guten Möglichkeit über die Querlatte. Kurz nach dieser Chance wurde der Mühldorfer Philipp Hahn vorzeitig unter die Dusche geschickt, da er die gelb-rote Karte aufgrund zweier Fouls bekam. Durch diesen ersten Ausschluss agierten die bereits zuvor sehr defensiv eingestellten Gäste noch defensiver und so übernahm der OSK immer mehr die Kontrolle über das Spiel. Kurz vor der Halbzeitpause kam es zu einem indirekten Freistoß auf der rechten Seite knapp außerhalb des Sechzehners. Christian Niescher spielte den Ball kurz ab auf seinen Bruder Mario, der dann den heranstürmenden Verteidiger ausspielte und dabei innerhalb des Sechzehners gefoult wurde. Diese Situation führte richtigerweise zum Elfmeter, welchen Andrej Struna mit einem schwachen Schuss vergab. So blieb es beim Stand von 0:0 und der Schiedsrichter beendete kurz darauf die erste Halbzeit.

 
(Paul Stampfer bekam beim Spiel die fünfte gelbe Karte und ist somit nächste Woche gesperrt.)
 
 
(Ivan Timeus hatte zwei Mal das 1:0 am Fuß.)
 
(Die OSK-Defensive hatte an diesem Tage eher wenig zu tun, da die Gäste sehr defensiv spielten.)
 
(Andrej Struna vergab kurz vor der Pause den Elfmeter.)
 
(Florian Lederer verletzte sich kurz vor der Pause an der Hand, spielte aber noch die 90 Minuten fertig.)
 

In der zweiten Halbzeit änderte sich eher wenig - Kötschach drückte auf das erste Tor, was nicht gelingen wollte und Mühldorf stellte sich hinten rein. Die erste Chance in den zweiten 45 Minuten fand der OSK in der 53. Spielminute vor, als Ivan Timeus von Maximilian Warmuth perfekt freigespielt wurde. Der Abschluss von Ivan fiel aber zu zentral aus, sodass der Torhüter keine größeren Probleme damit hatte. Kurz darauf erhielt Mario Niescher den Ball per Kopf nach einem Eckball, doch sein Abschluss wurde mit vereinten Kräften noch von der Linie gekratzt. In der 62. Spielminute konnte der Gästetorhüter einen Distanzschuss von Christian Niescher noch zur Querlatte lenken und im Nachsetzen kam Ivan zum Ball, den er dann an die Außenstange setzte. Rund fünf Minuten nach dieser guten Gelegenheit fiel dann doch noch das erste OSK-Tor, welches aber aufgrund einer Abseitsentscheidung aberkannt wurde. Nach einer Flanke in die Mitte wurde der Ball auf Maximilian Warmuth weitergeleitet, der das Spielgerät dann per Kopf ins lange Eck setzte. Bei der Flanke befand sich Maxi nicht im Abseits und die Weiterleitung an ihn wurde von einem Mühldorfer durchgeführt, wodurch das Tor eigentlich regulär gewesen wäre. Nichtsdestotrotz stand nach wie vor 0:0 auf der Anzeigetafel und in der 70. Spielminute wurde ein weiterer Mühldorfer per gelb-roter Karte ausgeschlossen. Dadurch standen nun alle verbleibenden 9 Mühldorfer Spieler im eigenen Sechzehner und schossen alle Bälle hoch hinaus. Es folgte eine nicht stoppende Angriffswelle des OSK, da Mühldorf den eigenen Strafraum quasi nicht mehr verließ. Weitere Chancen von Mario und Christian Niescher in dieser Phase wurden durch die Querlatte bzw. durch zu zentralem Schuss vereitelt. In der 78. Spielminute sah auch noch Nebojsa Markovic die rote Karte, wobei er auf der Bank saß und nicht einmal spielte. Der Linienrichter hörte ein Wortgefecht zwischen Nebojsa und dem Mühldorfer Trainer, wobei sich unsere Nummer 6 lediglich verteidigte, da er zuvor des öfteren von Dzeko beschimpft wurde. So sah Neso die rote Karte und der gegnerische Trainer wurde nicht einmal verwarnt bzw. von der Bank weggeschickt. In der Schlussphase folgten viele weitere Angriffe des OSK, doch der Ball wollte an diesem Tag nicht ins Tor (abgesehen bei der Situation von Maximilian Warmuth). So blieb es beim torlosen 0:0 und der Schiedsrichter beendete die Partie. Unsere Mannschaft befindet sich nun aktuell auf dem vierten Tabellenrang der 1. Klasse A.

 

Am nächsten Wochenende kommt es zum Auswärtsspiel gegen Lurnfeld - Spielbeginn am Samstag um 15:00 Uhr in Möllbrücke.

 

Der OSK spielte mit:

Luca Savoldelli
 
Andrej Struna          Markus Lamprecht
Andreas Obernosterer                                                              Paul Stampfer
 
Mario Hartlieb
(60. min. Hannes Warmuth)
Maximilian Warmuth                                    Florian Lederer
 
Ivan Timeus
 
Mario Niescher          Christian Niescher
 

 

Das Vorspiel der Reserve gegen Oberes Mölltal fand nicht statt, da die Gäste nicht anreisten - das Spiel wird mit 3:0 strafbeglaubigt.

 

OSK bei Facebook

     

Sponsoren Fussball

Banner