Anmeldung




Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
OSK Kötschach-Mauthen, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting
Sektion Tennis - Rückblick MS 2019 Drucken

Nach dem letztjährigen Aufstieg aller drei Mannschaften (Allgemeine Klasse) in eine jeweils höhere Spielklasse, war die heurige Devise: Klassenerhalt. Eine, wie sich herausstellte, (zu) große Aufgabe, die mit 2 Abstiegen und einem last-minute Klassenerhalt endete. Dennoch kann auch heuer wieder eine positive Bilanz gezogen werden, mit einem motivierten, überwiegend heimischen Kader die nicht immer leichten Bedingungen zu bewältigen.

 

Die 3. Mannschaft (Manfred und Elias Lackner, Markus Klaus, Michael Kofler, Pascal Oberluggauer) konnte dieses Jahr einiges an Erfahrung gewinnen, letztlich reichte es aber nicht zum Klassenerhalt und man musste 5-mal (von insgesamt 6 Partien) als Verlierer vom Platz gehen. Die mittlerweile gut eingespielte Truppe um Mannschaftsführer Manfred Lackner konnte sich vor allem in den Doppel auszeichnen und einen Achtungserfolg auswärts in Obervellach verbuchen. Hervorzuheben ist in diesem Jahr die Leistung von Elias Lackner, der sowohl in Einzel als auch Doppel die stärksten Ergebnisse zeigte und sein Talent unter Beweis stellte.

 
(Elias Lackner spielte eine ausgezeichnete Saison.)
 

Schon wesentlich enger gestaltete sich der Meisterschafts-Verlauf für die 2. Mannschaft (Gregor Obernosterer, Hermann Kofler, Klaus Thurner, Marco Längle & Alexander Katschnig). Die Entscheidung fiel im denkbar letzten Moment, auswärts in den Doppel bei Admira Villach. Etwas unglücklich, aber unter dem Strich auch ein Jahr an Erfahrungsgewinn für unsere „jungen“ Spieler. Nach knappen Heimniederlagen zu Beginn der Saison, wurde auf taktische Hilfsmittel zurückgegriffen und Gernot Lesiak aus seinem vorzeitigen Ruhestand reaktiviert (auch in der 1. Mannschaft, siehe unten). Mit einem Unentschieden auswärts in Anras sowie zwei Siegen gegen Lieser-Maltatal und Flattach, kam es am letzten Spieltag zum Showdown mit Admira Villach. Die Heimischen konnten dabei auf einen vollen Kader im Einzel und Doppel zurückgreifen, ein Umstand der letztlich den Ausschlag geben sollte. Positiv zu erwähnen, die starke Leistung des Mannschafts-Kapitäns und Sektion-Tennis Skippers Gregor Obernosterer, der eine starke Nr. 1 ablieferte. Marco Längle und Alexander Katschnig blieben im Einzel ungeschlagen, mit etwas Nachholbedarf im Doppel. Hermann Kofler musste auf der Nr. 2 gegen meist vom Papier bessere Spieler antreten und wird seine Lehren daraus bei seinem nächsten Aufenthalt auf Sardinien bei einem Glas Wein ziehen. Markus Trutschnig, der auf dem Sprung in die 1. Mannschaft steht, konnte in der 2. Klasse eine ausgeglichene Bilanz verbuchen.

 
(Gregor Obernosterer war eine starke Nummer 1 und ist unermüdlich am Tennisgelände im Einsatz.)
 

Und noch enger, diesmal mit einem Happy End, wurde es in der 1. Klasse A. Die erste Mannschaft (Hannes Warmuth, Christian Rosenke, Marco Längle, Alexander Katschnig, Gernot Lesiak sowie Gregor Obernosterer und Markus Trutschnig) fixierten den Klassenerhalt in letzter Sekunde mit einem Heimsieg gegen VAS II sowie tatkräftiger Unterstützung aus Thal/Assling. Letztlich entscheidend für diesen Ausgang war das direkte Duell gegen Bad Bleiberg, sowie die knappen Niederlagen (4:2, welchen noch einen halben Punktgewinn bedeuten). Aufgrund des Nachtragspiels gegen Union Lienz musste die Entscheidung am letzten verbleibenden Wochenende fallen. Obwohl man am Samstag noch verdient als Verlierer in Lienz vom Platz ging, bestand eine kleine theoretische Chance. Mit dem Sieg gegen VAS II und der gleichzeitigen Niederlage von Bad Bleiberg in Thal/Assling wendete sich das Glück heuer aber noch in die richtige Richtung und die Wiederholung von 2017 (wo man mit dem letzten Doppel abstieg) blieb aus. Großen Anteil an diesem last-minute Erfolg und ein herzliches DANKE an Gernot Lesiak, der in den beiden entscheidenden Partien einsprang und 4 wichtige Punkte zum Klassenerhalt beitrug. Aber auch unsere Springer (Gregor, Marco und Markus Tru) verhalfen mit ihrem Einsatz zu diesem Ergebnis. Auffällig heuer, Alexander Katschnig hat seinen Doppel-Schatten abgeworfen und kann (wohl einmalig in seiner Karriere) auf eine positive Doppel-Bilanz blicken, im Einzel fehlte ihm ein bisschen die Ausdauer in der 3-Satz Partien. Christian Rosenke erfüllte seine neue Rolle als Mannschaftskapitän bravourös, vollzog während der Saison einen Schlägerwechsel und bleibt mit Hannes Warmuth im Doppel heuer eine Macht. Hannes konnte im Einzel heuer wieder positiv bilanzieren, darunter sehr enge Partien gegen Sebastian Maichin (VAS II) und Marcel Maier (Bad Bleiberg), in denen er auf seine mentale Stärke (oder doch seine Fitness vom Fußball) bauen konnte.

 
(Hannes Warmuth war speziell im Einzel sehr stark.)
 

Bei den Senioren + 45 war es auch spannend bis zum Schluss. In einer engen Gruppe konnte man zum wiederholten Male den 3. Platz erringen. Bis zur letzten Runde stand aber auch noch der Abstieg im Raum. Die Truppe mit Gregor Obernosterer, Klaus Thurner, Werner Mayer, Manfred Lackner, Hermann Kofler, Wolfgang Trutschnig, Gernot Lesiak und Hannes Hörmann war sowohl im Einzel als auch im Doppel regelmäßig erfolgreich und musste nur zwei Niederlagen hinnehmen. Gregor, Klausi und Werner waren im Einzel sehr konstant und im Doppel sorgte das eingespielte Duo Gregor – Hannes für regelmäßige Punkte.

Ein großes DANKE an alle, die ehrenamtlich und unermüdlich zur erfolgreichen Abwicklung des Meisterschaftsbetriebs 2019 beigetragen haben, allen voran Gregor Obernosterer für die perfekten Platzbedingungen & Gernot Lesiak für die Organisation und Koordination.

Ein weiteres Highlight der Saison steht im August an, wo beim alljährlichen Gästeturnier wieder auf Trophäenjagd gegangen wird.

Termin Gästeturnier: 15 – 18. August 2019

Termin Holzschlägerturnier: 14. September 2019

 

OSK bei Facebook

     

Sponsoren Tennis

Banner

Sektion Tennis bei FB