Am 19. August 1983 wurde in einer OSK-Vorstandssitzung die Sektion Rad aus der Taufe gehoben. Erster Sektionsleiter war Harald Kügerl. Im Jahr 1985 übernahm Ossi Jochumdieses Amt, welches er dann bis zum Jahr 1996 inne hatte. In dieser Zeit wurde der Rennsport stark gefördert und einige Talente konnten sich bei den diversen Rennen in Szene setzen. Auch der erste OSK-Bus wurde auf Drängen der Sektion Rad angeschafft, um die Kampfmannschaft mit Swen KristlerWolfgang KristlerHelmut KristlerOssi JochumAlois WalcherKurt Strobl und Gerald Ebner zu den diversen Veranstaltungen zu bringen.

In der Folge wurde dann immer mehr Augenmerk auf die Ausrichtung von Großveranstaltungen gelegt. Den „Kötschach-Mauthner-Radsporttagen“ (Kriterium am Hauptplatz in Kötschach und Straßenrennen mit Ziel am Plöckenpass) von 1982 bis 1991 folgten in den Jahren 1992 und 1993 die „Troger-Gailtal-Klassiker“, sowie als Höhepunkt im Jahr 1993 die „Österreichischen-Staatsmeisterschaften im Cross-Country und Downhill„, welche in der Anfang der 90er-Jahre neu entstandenen Sportart „Mountainbike“ ausgetragen wurden (Markus Petschenig wurde damals Downhill-Staatsmeister).

In bester Erinnerung sind sicher noch die „Obergailtalter-Mountainbike-Marathons“,die in den Jahren 1994 bis 2003 durchgeführt wurden. Dabei gab es jeweils Bewerbe über 100 bzw. 60 km, an denen jährlich ca. 750 Starter teilnahmen. Neben der großen Anzahl an Hobbysportlern waren bei diesen zu den „Top-6-Marathon-Veranstaltungen Österreichs“ zählenden Rennen auch immer wieder bekannte Radgrößen wie Dr. Karl Schnabl, Armin Assinger, Werner Franz, Martin Obernosterer und Volte Prikerznik zu Gast in Kötschach-Mauthen. Seriensieger bei diesen „Wadlbeißern“ war der Pongauer Ekkehard Dörrschlag.

Harald Unterluggauer, der ehemalige OSK-Obmann, zeichnete für die Organisation dieser Großveranstaltungen, welche auch österreichweit für Furore sorgten, verantwortlich.

Im Jahr 2016 wurde die Sektion Rad um den Abschnitt „Abenteuer Sport“ erweitert und heißt aktuell Sektion Rad/Abenteuer Sport. Diese neue „Untersektion“ der Radsektion legt vorallem Wert auf das Training verschiedener Sportarten mit Kindern bzw. Jugendlichen.

Funktionäre

Ivonne Maier

Sektionsleiterin, Trainerin Schwimmen

Renè Kristler

Trainer Rad

Aktuelle Beiträge

OSK Team radelt für einen guten Zweck

Unter dem Motto „Bewegung für einen guten Zweck“ veranstalteten die beiden Behindertenradsportler und Paralympioniken Michael Kurz und Wolfgang Dabernig ein Bike-, Lauf- und Wanderevent auf die Mauthner Alm. Die freiwilligen Spenden kamen dem seit seiner Geburt schwerst behinderten Marius  Wurmitsch aus Grafendorf und der integrativ geführten Gruppe des Kindergarten Gundersheim zugute. Mit dabei das OSK...
Weiterlesen

Einladung OSK 4 YOU 2018

Am Mittwoch, dem 15. August 2018, findet zum dritten Mal die Veranstaltung – OSK 4 you – statt. Der OSK lädt alle Interessierten recht herzlich ein – genauere Infos sind unten am Plakat ersichtlich.
Weiterlesen

MTB-Jubiläums-Tour 2018

Die Mountainriders feiern 2018 10-jähriges Jubiliäum ihrer Bikerrunde. Am 06. Juli startete in diesem Jahr die Tour, natürlich wieder beim „Lamprecht-Briggile“.
Weiterlesen

Beginn Schwimmtraining

Der Sommer steht vor der Tür und am 19. Mai startet das Schwimmtraining, wie letztes Jahr, immer am Samstag von 08:00 Uhr bis 09:30 Uhr.
Weiterlesen

OSK 4 YOU

Am Sonntag, dem 17. September 2017, fand zum zweiten Mal die Veranstaltung – OSK 4 you – statt (letztes Jahr noch unter dem Namen OSK Iron Kids).
Weiterlesen

3-Tages-MTB-Tour 2017

Am 07. Juli startete die diesjährige 3-Tages-Tour der Mountain Riders. In diesem Jahr war die Mannschaft auch wieder einmal komplett. Los ging es natürlich wieder beim „Lamprecht-Briggile“. Dort wurde dann auch gleich das neue Outfit präsentiert (Windjacke und Hose komplettieren das neue Sortiment). In diesem Jahr wurden insgesamt ca. 5.300 Höhenmeter und 161 Kilometer bewältigt.
Weiterlesen