01. Runde 2019/20 - Samstag, 27. Juli 2019 Drucken

OSK Kötschach-Mauthen - SU Oberlienz  3:1 (1:0)

Torschützen: Christoph Schellander, Philipp Berger, Ivan Timeus bzw. Lukas Steiner

Schiedsrichter: Bernhard Berger

Zuschauer: 150

Nach dem verpatzten KFV-Cup-Spiel letzte Woche in Oberlienz (0:2 Niederlage) wollte unser Team dieses Wochenende unbedingt mit einem positiven Ergebnis in die neue Saison starten. Es ergab sich auch gleich eine Revanchemöglichkeit gegen das Team von Oberlienz wobei dieses Mal der OSK Heimrecht hatte.

 

Trainer Bernd Feil musste beim Saisonauftakt auf Mario Hartlieb (verletzt), Lukas Warmuth (Karrierepause), Maximillian Warmuth (verletzt), Rafael Rosenkranz (Wien), Philipp Waditzer (Auslandseinsatz) und Nebojsa Markovic (verletzt) verzichten, stellte die Mannschaft nach der vierwöchigen Vorbereitung trotzdem gut auf den Gegner ein. In den ersten 20 Minuten gingen beide Mannschaften das Spiel eher abwartend an, wobei sich der OSK im weiteren Verlauf der Partie immer bessere Chanchen erspielen konnte. Den ersten wirklich gefährlichen Torabschluss hatte aber das Team aus Oberlienz. Einen Distanzschuss aus ca. 20 Meter konnte die OSK-Defensive jedoch gerade noch blocken. Nach einigen kleineren Chancen kam in der 28. Minute dann der Auftritt des Debütanten Christoph Schellander. Nach einem guten Zuspiel von Marco Lesiak setzte Christoph zu einem 50 Meter Sprint über den halben Platz an, konnte zweimal per Foul nicht gestoppt werden und überlupfte den gegnerischen Tormann eiskalt aus ca. 25 Metern. Ein Routinier hätte diese Aktion nicht besser ausführen können. Christoph konnte so gleich bei seinem ersten Startelfauftritt ein Tor erzielen und bestätigte so auch die Aufstellungsentscheidung der Trainer. Nach mehreren ungefährlichen Ecken hatte Oberlienz in der 39. Spielminute die große Chance auf den Ausgleich, jedoch konnten sie einen Querpass mit guter Einschussmöglichkeit im Strafraum nicht verwandeln. Kurz vor der Pause hatte der OSK noch eine Gelegenheit die Führung auszubauen - Christian Niescher hob den Ball auf Florian Lederer welcher auf Lukas Trittinger ablegte. Sein Abschluss außerhalb des Strafraumes ging knapp neben das Tor. Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Berger zur Halbzeitpause.

 
(Mannschaftsfoto der Kampfmannschaft 2019/20.)
 
(Der OSK konnte sich für die Cup-Niederlage letzte Woche revanchieren.)
 
 
 
(Daniel Waditzer steht wieder im OSK-Tor.)
 
(Mit Marco Lesiak und Christoph Schellander standen gleich zwei Spieler der letztjährigen U17 in der Startelf.)
 
(Ivan fehlen nun nur mehr fünf Tore auf Joschi Patterer, der die ewige Torschützenliste des OSK mit 154 Toren anführt.)
 

Die zweite Halbzeit begann gleich mit einer guten Freistossposition für den OSK, nach Foul an Christoph Schellander. Den fälligen Freistoss setzte Christian Niescher knapp über das Tor. In der 54. Spielminute musste Daniel Waditzer das erste Mal richtig eingreifen und konnte das Gegentor mit einer tollen Parade verhindern. In der 60. Minute wechselte Trainer Bernd Feil das erste Mal, er nahm den bisher einzigen Torschützen dieser Partie vom Feld (Christoph Schellander) und brachte dafür Philipp Berger. Kurz darauf wurde es hektisch und Schiedsrichter Berger zeigte einem Oberlienzer die gelb–rote Karte. Nach einer kleinen Rudelbildung stürmte sogar der Oberlienz Trainer auf das Spielfeld. Nach einem Gespräch zwischen Ivan Timeus und dem Schiedsrichter nahm dieser die gelb–rote Karte wieder zurück und die Partie beruhigte sich ein wenig, wobei alle Spieler davon ausgingen, dass die gelb-rote Karte für Foulspiel gezeigt wurde. Die Spieler berichtigten die Entscheidung da ein anderer Spieler das "Foul" vollzogen hatte, wobei Schiedsrichter Berger die gelbe Karte eigentlich wegen Kritik vergab und die gelb-rote so eigentlich gepasst hätte. Nichtsdestotrotz wurde die Entscheidung von allen akzeptiert und die Partie ging weiter. Nach mehreren kleinen Chancen des OSK konnte die Heimmannschaft mit einem herrlichen Konter die Führung ausbauen. Eingeleitet wurde die Aktion von Ivan Timeus, welcher Christian Niescher über die linke Seite in Szene setzte. Dieser wiederrum spielte mit einem herrlichen Querpass Philipp Berger frei, der aus kurzer Distanz den Ball nur mehr über die Linie schießen musste. Coach Feil bewies bei dieser Partie ein gutes Händchen mit seiner Stürmerwahl - Christoph Schellander bedankte sich für die Startaufstellung mit seinem ersten Tor und Philipp Berger konnte sich gleich 9 Minuten nach Einwechslung in die Torschützenliste eintragen. Vier Minuten später hatte Oberlienz die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, doch Daniel Waditzer klärte mit einer tollen Parade - der Ball landete jedoch noch an der Querlatte, wodurch die Situation auch ein wenig glücklich ausfiel. Die OSK Defensive konnte jedoch auch diesen Ball entschärfen. Wiederrum zwei Minuten später erhöhte der OSK auf 3:0 nach einem feinen Distanzschuss von Ivan Timeus außerhalb des Strafraumes - Ivan ließ seinen Gegenspieler an der Strafraumgrenze stehen und schoss den Ball dann ins lange Kreuzeck. In der letzten Spielminute kam dann Oberlienz doch noch zum Ehrentreffer durch Lukas Steiner, der einen Freistoss knapp außerhalb des Strafraumes eiskalt mit einem Schuss ins Kreuzeck verwandelte - da gab es nichts zu halten für Daniel Waditzer. Kurz darauf beendete Schiedsrichter Bernhard Berger die Partie beim Endstand von 3:1. Somit konnte der OSK gleich sehr gut in die neue Meisterschaft starten und steht aktuell auf dem 2. Tabellenrang der 1. Klasse A.

 

Am nächsten Wochenende kommt es zum Auswärtsspiel gegen Tristach - Spielbeginn am Samstag um 17:00 Uhr (Reserve 15:00 Uhr) im Lois Walder Stadion Tristach.

 

Der OSK spielte mit:

Daniel Waditzer
 
Markus Lamprecht       Paul Stampfer
Andreas Obernosterer                                                          Niklas Hohenwarter
 
Ivan Timeus
(89. min. Marko Markovic)
Florian Lederer           Christian Niescher
Lukas Trittinger                                                                            Marco Lesiak
 
Christoph Schellander
 (63. min. Philipp Berger)

 

(Mannschaftsfoto der Reservemannschaft.)

 

Die Reservemannschaft konnte leider trotz guter erster Halbzeit und 1:0 Führung keine Punkte aus dem Spiel mitnehmen - man verlor am Ende mit 1:5 (OSK-Torschütze: Yusuf Fidanci). Seit dieser Saison leitet die Reservemannschaft Christian Karl, der quasi die gesamte letztjährige U17 mitnahm.

... hier geht's zum Spielbericht des KFV.

 

OSK bei Facebook

     

Sponsoren Fussball

Banner