02. Runde 2019/20 - Samstag, 03. August 2019 Drucken

SV Tristach - OSK Kötschach-Mauthen  5:3 (4:1)

Torschützen: Marcel Bundschuh, Lukas Bundschuh (3), Patrick Brandstätter bzw. Philipp Berger, Christian Niescher und Christoph Schellander

Schiedsrichter: Walter Toplitsch (Christian Steiner)

Zuschauer: 120

Nach dem Sieg zuhause letzte Woche gegen Oberlienz stand dieses Wochenende das erste Auswärtsspiel der neuen Saison in Tristach an. Der OSK wollte den Schwung aus der ersten Runde mitnehmen, wusste aber auch, dass es gegen Tristach kein leichtes Spiel werden wird. Am Ende konnte man die verpatzte erste Halbzeit nicht wettmachen und musste so als Verlierer den Platz verlassen.

 

Trainer Bernd Feil musste einige Ausfälle hinnehmen.So fehlten an diesem Wochenende mit Mario Hartlieb (verletzt), Lukas Warmuth (Karrierepause), Maximillian Warmuth (verletzt), Rafael Rosenkranz (verhindert), Philipp Waditzer (Auslandseinsatz), Nebojsa Markovic (verletzt), Ivan Timeus (Urlaub), Florian Lederer (Urlaub) und Lukas Trittinger (Urlaub) gleich neun Spieler. Trotzdem konnte der OSK die vielen Ausfälle kompensieren. Von Beginn an wollte Tristach sofort das Kommando übernehmen und kam auch schon in der vierten Spielminute zur ersten Chance. Der Abschluss aus aussichtsreicher Position ging aber nur ans Außennetz. In der 16. Spielminute nützte Tristach einen Stellungsfehler von Niklas Hohenwarter aus und erzielte aus kurzer Distanz das 1:0. Nur drei Minuten später münzte Tristach den nächsten Stellungsfehler (dieses Mal von der Innenverteidigung) eiskalt um und erhöht auf 2:0. In der 21. Minute dann die erste Chance des OSK - nach Foulspiel an Christoph Schellander schoss Christian Niescher den fälligen Freistoss aus 25 Metern knapp links neben das Tor. Auch in der 28. Spielminute nützte Tristach die Unsicherheit der OSK Defensive aus und erhöhte auf 3:0 mit einem Abschluss aus kurzer Distanz, nach einem verlängerten Kopfball. Nach zwei kleineren Chancen für den OSK waren es  jedoch in der 36. Minute erneut die Tristacher die das Tor zum 4:0 erzielten. Nur eine Minute später konnte Philipp Berger nach gutem Zuspiel von Christian Niescher noch vor der Halbzeit auf 4:1 verkürzen, mit einem unhaltbaren Schuss ins Kreuzeck. Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Walter Toplitsch zur Halbzeitpause.

 
(Nichts zu holen gab es für den OSK beim ersten Auswärtsspiel der Saison.)
 
(Philipp Berger und...
 
...Christoph Schellander gelangen jeweils zwei Tore in zwei Spielen.)
 
 
(Markus Obernosterer war von Beginn an am Spielfeld.)
 
 

In der zweiten Halbzeit konnte der OSK seine bisher schlechte Leistung steigern, erspielte sich Chance um Chance, zunächst jedoch ohne Erfolg. Tristach beschäftigte sich nur mehr mit dem Verteidigen. In der 66. Minute erzielte der OSK das 4:2, nachdem Hannes Warmuth einen Freistoss schnell abspielte. Christian Niescher, der sich gut freilief, holte sich den Ball aus der Luft und verwandelte souverän. Danach merkte man, dass Tristach immer nervöser wurde. Nur eine Minute später gab es die nächste Chance für den OSK nach Vorlage von Hannes Warmuth traf Philipp Berger das Außennetz. Kurz darauf hatte Hannes Warmuth selbst das 4:3 am Fuß, sein Abschluss ging dann aber doch klar über das Tor. Vielleicht hätte der Anschlusstreffer noch den nötigen Schwung gebracht um den Ausgleich zu erzielen, dem war dann aber nicht so. In der 78. Spielminute konnte Daniel Waditzer einen Distanzschuss der Tristacher gut entschärfen, ehe die Entscheidung des Spiels dann in der 82. Minute, als Tristach einen Konter blitzsauber zu Ende spielte, fiel. Der OSK versuchte nocheinmal alles und kam in der 83. Minute auch auf 5:3 heran (Torschütze Christoph Schellander), musste sich am Ende jedoch mit 5:3 geschlagen geben. So konnte man den Schwung vom Auftaktsieg nicht mitnehmen und meldete sich speziell in den ersten 45 Minuten regelrecht vom Spiel ab. Nichtsdestototz muss man die Niederlage wegstecken und sich wieder auf das nächste Spiel konzentrieren.

 

Am nächsten Sonntag wartet die nächste schwere Aufgabe auf unser Team. Es kommt zum Heimspiel gegen den Unterligaabsteiger SV Penk - Spielbeginn ist am 11.08.2019 um 17:00 Uhr in der OSK Arena (Reserve: 15:00 Uhr).

 

Der OSK spielte mit:

Daniel Waditzer
 
Markus Lamprecht       Paul Stampfer
Andreas Obernosterer                                                          Niklas Hohenwarter
 
Marco Lesiak
 
Philipp Berger         Christian Niescher
Markus Obernosterer                                                               Hannes Warmuth
 
Christoph Schellander
 

 

Die Reservemannschaft verlor in einer sehr knappen, ausgeglichenen Partie unglücklich mit 2:1 (Torschütze: Killian Stramitzer).

... hier geht's zum Spielbericht des KFV.

 

OSK bei Facebook

     

Sponsoren Fussball

Banner