08. Runde 2019/20 - Samstag, 14. September 2019 Drucken

FC Dölsach - OSK Kötschach-Mauthen  2:1 (0:1)

Torschützen: Daniel Moser und Andreas Wenger bzw. Florian Lederer

Schiedsrichter: Reinhold Theurl (Michell Kollreider)

Zuschauer: 100

Nach der Derbyniederlage gegen den SV Egg wollte der OSK dieses Wochenende gegen den Tabellenvierten FC Dölsach punkten, um den Tabellenanschluss nicht zu verpassen. Dies gelang am Ende nicht da die Hausherren etwas glücklicher waren und auch ein wenig Hilfe des Unparteiischen erhielten.

 

Personell musste Trainer Bernd Feil auf Maximillian Warmuth (verletzt), Daniel Waditzer, Rafael Rosenkranz (Wien), Hannes Warmuth (Wien) und Philipp Waditzer (Auslandseinsatz) verzichten, stellte aber trotzdem eine Top–motivierte Startelf auf. Der OSK zeigte von Beginn an eine gute und konzentrierte Partie und so kam Philipp Berger nach fünf Minuten zur ersten Chance im Spiel, der Abschluss war jedoch kein Problem für den Tormann der Heimischen. In der Startphase ereignete sich auch noch eine umstrittene Situation im Strafraum der Heimischen. Nach einem OSK-Vorstoß flanke Marco Lesiak den Ball von der linken Seite in den Sechzehner und der Verteidiger bekam das Spielgerät auf die Hand, was zum Strafstoß führen hätte müssen (durch die neuen Spielregeln noch klarer definiert). Die Pfeife des Schiedsrichters blieb aber stumm. Im weiteren Verlauf der Partie kamen beide Teams zu kleineren Chancen, gefährlich wurde es aber nicht wirklich. In der 31. Spielminute erzielte der OSK die Führung - nach einem schön herausgespielten Spielzug legte Philipp Berger auf Florian Lederer ab und dieser schoss flach in die Ecke zur Führung. Weitere Chancen gab es im ersten Abschnitt nicht und so pfiff Schiedsrichter Reinhold Theurl zur Halbzeitpause.

 
(Spätsommerliches Wetter beim Auswärtsspiel in Dölsach.)
 
(Diese Flanke von Marco Lesiak bekam der Verteidiger im Sechzehner auf die Hand.)
 
(Joshua Karl stand zum ersten Mal im Tor der Kampfmannschaft.)
 
(Diese Situation führte zum Ausgleich.)
 
(Christian Niescher wurde als Innenverteidiger aufgestellt und trug die Kapitänsschleife.)
 
 

In der zweiten Halbzeit haderte der OSK mit einigen spielentscheidenden Fehlendscheidungen des Schiedsrichterteams. So kam Dölsach nach 53 Minuten zum eigentlich nicht wirklich verdienten Ausgleich. Nach einem Freistoss ohne Foul oder Handspiel musste der gegnerische Stürmer den Ball aus kurzer Distanz nur mehr über die Linie drücken und hatte dabei natürlich keine Probleme. Nur zwei Minuten später gab es die Chance zur Führung für den OSK, der Schuss von Philipp Berger landete leider nur am Lattenkreuz. Zum Ende der Partie mischte sich erneut das Schiedsrichterteam ein und so erzielte der FC Dölsach auch noch die Führung in der 84. Minute. Nach einem nicht geahndeten Handspiel kam die Flanke in den Strafraum und der gegnerische Stürmer traf per Innenlatte zur Führung. In der letzten Spielminute gab es erneute Aufregung, als der gegnerische Tormann den Ball knapp außerhalb des Strafraumes in die Hand nahm und der Pfiff trotzdem aus blieb. So verlor der OSK diese Partie leider sehr unglücklich und unverdient mit 2:1 und steht weiter auf dem 12. Tabellenrang.

 

Die Leistung stimmte dieses Wochenende, Punkte gab es leider trotzdem keine. Die nächste Chance auf Punkte gibt es nächsten Samstag beim Heimspiel gegen den FC Sillian. Ankick ist um 16:00 Uhr (Reserve: 14:00 Uhr).

 

Der OSK spielte mit:

Joshua Karl
 
Marco Collinassi       Christian Niescher
Andreas Obernosterer                                                               Paul Stampfer
 
Ivan Timeus
Florian Lederer                         Marco Lesiak
                                            (75. min. Nebojsa Markovic)
Mario Hartlieb                                                               Christoph Schellander
 
Philipp Berger
 

 

Die Reservemannschaft konnte trotz einer sehr schwachen ersten Halbzeit und einem 1:0 Rückstand nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit die Partie noch drehen und gewann mit 1:2 (OSK-Torschützen: Yusuf Fidanci und ein Eigentor).

... hier geht's zum Spielbericht des KFV.

 

OSK bei Facebook

     

Sponsoren Fussball

Banner