27. Runde 2018/19 - Samstag, 25. Mai 2019 Drucken

OSK Kötschach-Mauthen - SV Egg  1:1 (1:0)

Torschützen: Christian Niescher bzw. Kevin Moser

Schiedsrichter: Christoph Hopfgartner (Alfred Granig)

Zuschauer: 150

An diesem Wochenende kam es zum Gailtalderby gegen den SV Egg. Der OSK war über die gesamte Spieldauer bestimmend, verabsäumte es aber mehrerere Male die Führung auszubauen, wodurch den Gästen kurz vor Schluss noch der Lucky Punch zum Unentschieden gelang.

 

Trainer Bernd Feil musste bei diesem Auswärtsspiel auf Philipp Waditzer (Auslandseinsatz), Philipp Berger, Rafael Rosenkranz (Wien), Lukas Trittinger (Einsatz Bundesherr), Mario Hartlieb und Lukas Warmuth (verletzt) verzichten. Unsere Mannschaft nahm gleich von Beginn an das "Heft" in die Hand und erspielte sich einige Chancen, die Gäste hingegen waren in der Offensive kaum vorhanden bwz. waren bei der OSK-Defensive gut aufgehoben. Bereits in der 2. Spielminute hatte der OSK nach einem Freistoß eine gute Möglichkeit, bei welcher Andrej Struna den Ball verlängerte, der Tormann aber noch klären konnte. Rund 10 Minuten danach probierte es Christian Niescher mit einem gut angetragenen Distanzschuss, welchen der Tormann noch zum Eckball abfälschen konnte. Beim folgenden Eckball ging der Ball in der Mitte durch ca. 7-8 Spieler hindurch und am langen Eck erhielt Mario Niescher den Ball, doch seinen Schuss konnte der Torhüter noch per Fußabwehr klären. In der 20. Spielminute setzte sich Christian Niescher über die rechte Seite gut durch und flankte dann in den Sechzehner, wo sein Bruder Mario am langen Eck alleinstehend zum Kopfball kam, den Ball aber knapp neben das Tor beförderte. Die Egger waren vorwiegend in der Defensive beschäftigt und so ging es in dieser Tonart weiter. In der 32. Spielminute konnte Paul Stampfer auf aussichtsreicher Position einen Querpass von Ivan Timeus knapp nicht erreichen. Kurz vor der Pause war es dann aber soweit und dem OSK gelang das 1:0. Nebojsa Markovic wurde auf der rechten Seite freigespielt und legte dann quer zur Mitte, wo Christian Niescher den Ball "nur" mehr ins Tor schieben musste. So beendete der Schiedsrichter die erste Halbzeit beim Stand von 1:0.

 
(Herrliches Wetter beim Gailtalderby gegen Egg.)
 
 
(Nebojsa Markovic legte das 1:0 auf.)
 
 
 
(Hannes Warmuth kam für die Schlussviertelstunde.)
 

In der zweiten Halbzeit änderte sich quasi nichts am Spielgeschehen - der OSK war weiterhin spielbestimmend und die Egger versuchten es meist nur mit hohen Bällen in die Tiefe, welche aber bei der OSK-Defensive gut aufgehoben waren. Nach einem Fehlpass der Egger in der 54. Spielminute spielte der OSK einen schnellen Konter, nach welchem Mario Niescher alleine vor dem Torhüter stand, den Ball aber am Tor vorbeischoss. Kurz darauf hatte Christian Niescher eine Möglichkeit, bei welcher er den Ball aber knapp am langen Eck vorbeischoss. Der OSK verabsäumte es in dieser Phase, wie auch schon in der ersten Halbzeit, nachzulegen und die Führung auszubauen, wodurch die Partie danach ein wenig abflachte und den Zusehern bis zur Schlussphase nicht mehr viel bot. Ein weiterer bitterer Nebengeschmack dieser Phase waren die gelben Karten von Markus Lamprecht und Christian Niescher, wodurch beide am Donnerstag beim Spiel gegen Mühldorf gesperrt sind. Es dauerte bis zur Schlussphase, ehe den Zuseher ein altes Fußballsprichwort und ein weiteres Tor dargeboten wurde. Das Sprichwort "Tore, die man nicht schießt, bekommt man" bewahrheitete sich in dieser Partie wieder und den Gästen gelang kurz vor Schluss noch der Lucky Punch zum 1:1. Nach einem eher schwachen Rückpass von Nebojsa Markovic handelte auch Luca Savoldelli zu lässig und wollte den heranstürmenden Egger überlupfen, was nicht gelang. Moser konnte den Ball mit dem Körper mitnehmen und stand dann alleine vor dem Tor, wo er wenig Mühe hatte das 1:1 zu erzielen. So musste der OSK am Ende doch noch 2 Punkte abgeben und in der Chancenauswertung ist im Moment viel Luft nach oben.

 

In dieser Woche kommt es zur Doppelrunde - am Donnerstag um 15:00 Uhr Auswärtsspiel in Mühldorf und am Samstag Heimspiel gegen Lurnfeld um 17:00 Uhr in der OSK-Arena.

 

Der OSK spielte mit:

Luca Savoldelli
 
Andrej Struna       Markus Lamprecht
Andreas Obernosterer                                                                Paul Stampfer
 
Ivan Timeus
 
Nebojsa Markovic                        Maximilian Warmuth
                                               (76. min. Hannes Warmuth)
Florian Lederer
 
Christian Niescher                            Mario Niescher
 

 

Die Reservemannschaft blieb spielfrei, da die Egger keine Reserve gemeldet haben. Das Vorspiel bestritt die U-17, welche sich gegen den Tabellenführer mit 3:0 durchsetzen konnte (OSK-Torschützen: Marco Lesiak, Christoph Schellander und Killian Stramitzer).

... hier geht's zum Spielbericht des KFV.