Nächstes SpielFC Sillian – OSK Kötschach-Mauthen/1. Juni 2024, 17:00 Uhr

13. Runde 2023/24 – Samstag, 21. Oktober 2023

SV Penk – OSK Kötschach-Mauthen

Endstand: 5:1 (2:0)

Torschützen: Markus Rauter, Martin Kummer (Elfmeter), Julian Pirkebner (2) und Dominik Eder bzw. Mario Niescher

Schiedsrichter: Michael Maier (Kemal Zobic)

Zuschauer: 130

Nach der 0:5 Heimniederlage am vergangenen Wochenende gegen den Titelaspiranten FC Sillian stand an diesem Wochenende das Auswärtsspiel beim SV Penk an.

Das Spiel zwischen dem SV Penk und dem OSK Kötschach-Mauthen war geprägt von einem aktiven Start der Heimmannschaft aus Penk. Von Anfang an setzten sie unsere Mannschaft unter Druck und zwangen sie, sich in erster Linie auf die Verteidigung zu konzentrieren. In den Anfangsminuten hatten unser Team kaum Gelegenheit, für Entlastung zu sorgen. Die erste vielversprechende Torchance des Spiels gehörte jedoch überraschenderweise uns. In der 21. Spielminute bot sich nach einem Eckball Andreas Obernosterer eine gute Möglichkeit, im Strafraum freistehend den Ball per Kopf zu verwerten. Leider verfehlte er den Ball und so verpuffte diese Chance ohne Gefahr für das Penker Tor. Kurz nach dieser Gelegenheit gelang dem SV Penk der Führungstreffer. Die Abwehr des OSK brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone und der SV Penk nutzte dies eiskalt aus. Eine flache Hereingabe von der rechten Seite wurde sicher im Tor untergebracht und somit ging der SV Penk in Führung. Im Anschluss an dieses Tor schien die Verunsicherung in unseren Reihen spürbar zu sein. Dies führte zu vielen individuellen Fehlern. Dennoch bot sich dem OSK nach gut einer halben Stunde die Möglichkeit zum Ausgleich. Christian Niescher startete in Richtung des Penker Tores, aber der gegnerische Torwart konnte die Aktion entschärfen und verhinderte den Ausgleichstreffer. Kurz vor der Halbzeitpause entschied Schiedsrichter Michael Maier nach einem Schubser von Lukas Trittinger im Strafraum auf Elfmeter, wobei es die OSK-Defensive zuvor mehrmals verabsäumte den Ball nur 1 Minute vor dem Halbzeitpfiff zu klären. Den verhängten Strafstoß verwandelte der SV Penk souverän und so ging die Heimmannschaft mit einer komfortablen 2:0 Führung in die Halbzeit.
 

Die zweite Halbzeit sah eine verbesserte Leistung des OSK Kötschach-Mauthen. Man gewannen mehr Zweikämpfe und kam auch vermehrt zu Offensivaktionen. Trotzdem gelang es den Gastgebern, entgegen dem Spielverlauf in dieser Phase, in der 58. Minute auf 3:0 zu erhöhen. In der 65. und 70. Spielminute hatte der OSK seine bis dahin besten Gelegenheiten, als Christian Niescher und Aleksandar Dokic jeweils alleine auf den Penker Torwart zuliefen. Leider schaffte es keiner der beiden, den Ball im Tor unterzubringen bzw. den Torhüter zu bezwingen. Nur zwei Minuten später erzielte Mario Niescher mit einem schönen Distanzschuss den Anschlusstreffer zum 3:1. Für Mario Niescher war es sein 157. Meisterschaftstreffer im Trikot des OSK Kötschach-Mauthen. Bisher teilte sich Mario Niescher den ersten Platz der „Ewigen Torschützenliste des OSK“ mit Ivan Timeus, aber mit diesem Treffer zog Mario an Ivan vorbei und ist somit aktuell der führende OSK-Toptorschütze.

Mario Niescher erzielte an diesem Wochenende seinen 157. Meisterschaftstreffer für den OSK und ist damit aktuell alleiniger Führender der „Ewigen Torschützenliste des OSK“

Nach diesem Treffer hatte unsere Mannschaft noch zwei weitere gute Tormöglichkeiten, konnte diese jedoch wieder nicht nutzen. In den Schlussminuten des Spiels mussten wir noch die Gegentreffer vier und fünf einstecken, was schlussendlich zu einer deutlichen 5:1 Auswärtsniederlage in Penk führte.

Insgesamt zeigte das Spiel eine klare Dominanz des SV Penk in der ersten Halbzeit, gefolgt von einer stärkeren Leistung des OSK Kötschach-Mauthen in der zweiten Halbzeit. Trotzdem reichte es durch das teils eigene Unvermögen nicht, um die Niederlage zu verhindern und der SV Penk konnte sich am Ende über einen verdienten Sieg freuen.

Leider machte sich unsere Mannschaft vorallem in der ersten Halbzeit durch einige individuelle Fehler das Leben selber unnötig schwer und man merkte teilweise die Verunsicherung bei einigen Spielern, wobei auch speziell das zweite Gegentor zu einem schlechten Zeitpunkt fiel und leicht verhindert werden hätte können. In der zweiten Halbzeit trat man dann stark verbessert auf, machte aber zu wenig aus den herausgespielten Torchancen und so ging man schlussendlich verdient als Verlierer vom Platz.

Weiter geht´s am kommenden Samstag, 28.10.2023 mit dem letzten Auswärtsspiel vor der Winterpause gegen den SV Greifenburg. Anpfiff in Greifenburg ist um 15:00 Uhr. Bereits um 13:00 Uhr treffen die beiden Challengeteams aufeinander.

Der OSK spielte mit:

Hier geht´s zum Spielbericht des ÖFB:

https://www.oefb.at/bewerbe/Spiel/Spielbericht/3385567/?Penk-vs-Koetschach

 

Das Spiel unserer Challengemannschaft gegen die SG SV Penk/FC Mölltal mussten wir leider absagen, da wir nicht genügend Spieler an diesem Wochenende zur Verfügung hatten. 

 

Torschützen für das OSK Challenge Team:

Das Challenge Team spielte mit:

Hier geht´s zum Spielbericht des ÖFB :