Nächstes SpielFC Sillian – OSK Kötschach-Mauthen/1. Juni 2024, 17:00 Uhr

14. Runde 2023/24 – Samstag, 28. Oktober 2023

SV Greifenburg – OSK Kötschach-Mauthen

Endstand: 4:1 (2:0)

Torschützen: Johannes Schönegger (2), Kevin Tomsic und Elias Schmidpeter bzw. Aleksandar Dokic

Schiedsrichter: Dragan Jovanovic (Alfred Granig)

Zuschauer: 130

Nach der 5:1 Auswärtsniederlage beim SV Penk am vergangenen Wochenende stand an diesem Wochenende der vorgezogene Rückrundenauftakt beim SV Greifenburg an. Dieses Spiel war zugleich auch das letzte Auswärtsspiel vor der Winterpause.

Das Duell zwischen dem SV Greifenburg und dem OSK Kötschach-Mauthen war ein packendes Aufeinandertreffen, bei dem die Heimmannschaft, Greifenburg, von Anfang an das Tempo vorgab. Die Gastgeber erwischten einen Blitzstart und konnten bereits nach drei gespielten Minuten von einer Unsicherheit in unserer Abwehr profitieren. Mit einer schnellen Kombination gelang es ihnen, in Führung zu gehen. Leider sollte es für unsere Mannschaft noch bitterer werden, denn nur zehn Minuten später erhöhte der SV Greifenburg seinen Vorsprung auf 2:0. Dieser Treffer resultierte aus einem Missverständnis zwischen Paul Stampfer und Kyrylo Pthakin. Aufgrund dieser beiden frühen Gegentreffer dauerte es einige Zeit bis unsere Mannschaft wieder ins Spiel kam. Nach einer guten halben Stunde bot sich dem OSK die erste gefährliche Doppelchance. Mario Niescher setzte einen Abschluss ab, den der Torwart der Heimischen zwar blocken konnte, aber der Ball fiel Aleksandar Dokic direkt vor die Füße, der den Ball aber knapp neben das Tor schoss. Auch die nächste Offensivaktion gehörte dem OSK. Nach einem Freistoss landete der Ball im Anschluss an der Querlatte. Kurz darauf endete die erste Halbzeit mit einem Stand von 2:0 zugunsten des SV Greifenburg.

Der OSK kam entschlossen aus der Kabine und setzte gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit offensiven Druck auf. In der 51. Minute schien es, als ob ein klarer Elfmeterpfiff für den OSK anstehen sollte. Maximillian Warmuth wurde im Strafraum durch Halten und Ziehen am Trikot eindeutig am Abschluss gehindert, aber die Pfeiffe des Schiedsrichter Dragan Jovanovic blieb erstaunlicherweise stumm – eine klare Fehlentscheidung, die die Gemüter erhitzte. Inmitten dieser Phase der Überlegenheit des OSK schaffte es der SV Greifenburg, mit einem Entlastungsangriff das 3:0 zu erzielen. Trotz des Rückstandes gab sich unsere Mannschaft nicht geschlagen und kämpfte weiterhin darum, den Anschlusstreffer zu erzielen. Dies gelang in der 72. Minute, als Aleksandar Dokic nach einer perfekten Flanke von Christoph Schellander mit einem Kopfball das 3:1 erzielte. Nur wenige Minuten später bot sich eine ähnliche Gelegenheit, als Christoph Schellander erneut eine perfekte Flanke in die Mitte brachte, diesmal jedoch setzte Aleksandar Dokic den Kopfball knapp über das Tor. In der 83. Minute gelang es den Heimischen, per Konter das 4:1 zu erzielen, was letztendlich auch der Endstand dieses aufregenden Spiels war. Trotz der Niederlage zeigte unsere Mannschaft vorallem in der zweiten Halbzeit Kampfgeist und bemühte sich bis zur letzten Minute, um die Partie offen zu gestalten, doch der SV Greifenburg behielt die Oberhand und sicherte sich den verdienten Sieg.

Leider musste man durch zwei sehr frühe und vorallem unnötige Gegentreffer bereits früh einem 2:0 Rückstand hinterherlaufen und zeigte in der ersten Halbzeit keine gute Leistung. Im zweiten Abschnitt war eine klare Leistungssteigerung zu erkennen aber wie bereits in den Wochen zuvor werden offensiv zu viele Chancen liegen gelassen und defensiv kassiert man zu viele Gegentreffer. Deshalb ging der Sieg für den SV Greifenburg auch in Ordnung, wobei man auch sagen muss, dass für unsere Mannschaft mehr möglich gewesen wäre.

Nichtsdestotrotz heißt es nun Mund abputzen und weiter machen, denn es steht noch ein letztes Heimspiel vor der Winterpause an. Am kommenden Samstag, 04.11.2023 ist der SV Dellach/Drau zu Gast in der OSK Arena. Spielbeginn der Partie ist um 14:30 Uhr. Bereits um 12:30 Uhr trifft unsere Challengemannschaft auf die SPG Oberes Mölltal.

 

Der OSK spielte mit:

Hier geht´s zum Spielbericht des ÖFB:

https://www.oefb.at/bewerbe/Spiel/Spielbericht/3385612/?Greifenburg-vs-Koetschach

 

Nachdem unsere Challengemannschaft die letzten beiden Auswärtsspiele absagen musste traf man an diesem Wochenende in Greifenburg auf die SG SV Greifenburg/SV Berg. Mit einer souveränen Leistung setzte man sich am Ende klar mit 0:5 durch und feierte damit einen wichtigen Auswärtssieg der bei einer besseren Chancenverwertung durchaus höher ausfallen hätte können.

 

Torschützen für das OSK Challenge Team: David Pieler (2), Manuel Schellander, Erik Thurner und Diego Mareschi

Das Challenge Team spielte mit:

Warmuth T. – Ertl M., Hohenwarter N. (Obernosterer L.), Ainetter M., Obernosterer A. – Hohenwarter S. (Lederer M.), Obernosterer M., Mareschi D., Schellander M. (Thurner E.) – Pieler D., Stramitzer K.

Hier geht´s zum Spielbericht des ÖFB :

https://www.oefb.at/bewerbe/Spiel/Spielbericht/3385621/?SG-SV-Greifenburg-SV-Berg-vs-Koetschach